Artikel Kommentare

Bernhard Bircher-Suits » Der Bund

Mit Francine zurück auf die Zuschauertribüne

Mit Francine zurück auf die Zuschauertribüne

FRANCINE JORDI / «Ich bin voller Energie. Selbstverständlich fahre ich mit Vollgas weiter. Auch andere sehr schöne Titel fanden zu Unrecht keine Gnade.» 15 Punkte für den Schweizer Beitrag am diesjährigen «Eurovision Song Contest» in der estnischen Hauptstadt Tallinn: Da ist rasch aufgezählt, wer überhaupt für Francine Jordis Ballade «Dans le jardin de mon âme» stimmte. Einen soliden Sockel legten freundlicherweise die Nachbarländer Österreich (5), Frankreich (3) und Deutschland (2). Rumänien (3) erwies sich der … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Der Bund

Singend auf dem Weg nach Europa

Singend auf dem Weg nach Europa

ESTLAND/Die 47. Austragung des «Eurovision Song Contest» vom vergangenen Samstag in der estnischen Hauptstadt Tallinn brachte den ex-kommunistischen Kleinstaat der Europäischen Union einen Schritt näher. Abgesehen von der estnischen Tourismusbranche profitierten auch die Vögel vom Schlagerzirkus; in einer Parallelveranstaltung wurde nämlich der virtuoseste Singvogel Europas gekürt. «Für mich ist die Goldammer der schönste Singvogel der Schweiz», sagt Werner Müller, Geschäftsführer des Schweizer Vogelschutzes. Das digitalisierte Gezwitscher des «Schweizer Vogels des Jahres 2002» hat Müller aber nicht … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Der Bund

EU-Anwärter Estland rüstet sich für Grossanlass

EU-Anwärter Estland rüstet sich für Grossanlass

«Ende Oktober wird die Halle eingeweiht.» Andres Mikker, Projektmanager des estnisch-finnischen Baukonsortiums «Lemminkäinen» ist sichtlich stolz auf den 18 Millionen Franken teuren Neubau 15 Minuten ausserhalb vom Stadtzentrum von Tallinn, der Hauptstadt von Estland. In der nach dem estnischen Bierhersteller Saku benannten Konzerthalle soll am 25. Mai 2002 der Eurovision Song Contest über die Bühne gehen. Voraussichtlich werden in Tallinn 24 europäische Länder teilnehmen, inklusive Israel und Türkei. Estland hatte sich am vergangenen 12. Mai … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Der Bund

Schweiz gerät ins digitale Abseits

Schweiz gerät ins digitale Abseits

INTERNET-ADRESSEN/ Die EU-Telekommunikationsminister haben der Einführung einer Internet-Adressendung «.eu» zugestimmt. Schweizer Grosskonzerne sind vom Vorentscheid kaum betroffen. Schweizer Mittel- und Kleinbetrieben droht nun aber die digitale Isolation. Noch diesen Herbst werden die fünf neuen Internet-Adressendungen «.name, .pro, .coop, .aero und .museum» eingeführt. Die Endun-gen «.biz» und «.info» wurden schon vor wenigen Tagen freigeschaltet. Die von den USA dominierte Internet-Kontrollorganisation Icann bezeichnet die Einführung der neuen Adressendungen auf ihrer Homepage denn auch als «historische Etappe in der … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Der Bund