Analyse aktueller Finanz- und Währungskrisen

Die Verflechtungen und Abhängigkeiten in der Weltwirtschaft haben stark zugenommen. Die Kapitalmobilität hat sich erhöht. Börsenturbulenzen und Währungskrisen gefährden das globale Finanzsystem. Der Volkswirtschaftsprofessor Gerhard Aschinger geht diesen Phänomenen auf den Grund. In den neunziger Jahren häuften sich Finanz- und Währungskrisen. Sie nahmen mit der Ostasienkrise ein bisher nicht gekanntes Ausmass an. Die Turbulenzen im Gesamter Artikel

Vergangenheitsbewältigung in Rwanda

Im April 1994 begannen schreckliche Massaker in Rwanda. Ungefähr 800’000 Menschen verloren dabei ihr Leben. Anlässlich eines Seminars in Rwanda stellte Professor Richard Friedli mögliche Lösungswege für eine Vergangenheitsbewältigung vor. „Das unbewusste kollektive Gedächtnis über den Genozid in Rwanda muss bearbeitet werden“. Diese Feststellung des Rwanda Experten Friedli lässt sich leicht nachvollziehen, kennt man nur Gesamter Artikel

„Hollywood zeigt falsche Realität im Weltall“

Insgesamt verbrachte der Kosmonaut Talgat Musabaev aus Kasachstan beinahe ein Jahr in der russischen Raumstation „MIR“. Anlässlich eines Filmvortrages an der Universität Freiburg berichtete er über seine Erfahrungen im All. „Wenn jemand auf der Erde Alkohol gut verträgt , dann verträgt er auch die Schwerelosigkeit im Weltall“. Mit dieser nicht sehr ernsthaft gemeinten Binsenweisheit beendete Gesamter Artikel

Helmut Kohl: Baumeister eines vereinten Europa

Im Rahmen des Europatages an der Universität Freiburg wird der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl morgen Mittwoch den Festvortrag halten mit dem Titel «Eine Vision wird Wirklichkeit – Europa im 21. Jahrhundert». Er wird dabei auf die grundsätzliche Bedeutung der europäischen Einigung eingehen. Kohl war 16 Jahre deutscher Bundeskanzler. Er trug massgeblich zum Gelingen des Gesamter Artikel